Personal-Planung

Personaleinsatzplanung – ein wichtiges Instrument der Betriebssteuerung.

Personaleinsatzplanung – mehr als ein Dienstplan

Dienstpläne erstellen – dabei Arbeitsplatzanforderungen, Fähigkeiten, Qualifizierungen und Abwesenheiten der Mitarbeiter berücksichtigen

Die Personalplanung (PEP) in controlguide ist ein eigenständiges Modul. PEP in controlguide ist nicht nur eine Software zur Dienstplanerstellung. Sie hilft auch Arbeitsplatzanforderungen, Fähigkeiten und Qualifizierungen im Blick zu behalten. Denn in PEP können arbeitsplatzbezogene Anforderungen, Fähigkeiten und Qualifizierungen je Mitarbeiter definiert werden.
Personaleinsatzpläne können in PEP schnell und mühelos erstellt werden. PEP unterbreitet u.a. Vorschläge zur Besetzung von Arbeitsplätzen. Angelegte Dienstpläne können kopiert und auf andere Tage übertragen werden. Bei einer Anbindung an vorhandene Zeiterfassungssysteme verfügt PEP über die planungsrelevanten Personaldaten (Urlaubsanspruch, geplante Fehlzeiten, Überstunden u.a.) in Echtzeit. Automatisierte Planungschecks plausibilisieren die Personaleinsatzplanung und geben Meldungen bei Auffälligkeiten aus. So kann zu jedem Zeitpunkt ein optimaler Dienstplan erstellt werden.

Personaleinsatzplanung – mehr als ein Dienstplan

Dienstpläne erstellen – dabei Arbeitsplatzanforderungen, Fähigkeiten, Qualifizierungen und Abwesenheiten der Mitarbeiter berücksichtigen

Die Personalplanung (PEP) in controlguide ist ein eigenständiges Modul. PEP in controlguide ist nicht nur eine Software zur Dienstplanerstellung. Sie hilft auch Arbeitsplatzanforderungen, Fähigkeiten und Qualifizierungen im Blick zu behalten. Denn in PEP können arbeitsplatzbezogene Anforderungen, Fähigkeiten und Qualifizierungen je Mitarbeiter definiert werden.
Personaleinsatzpläne können in PEP schnell und mühelos erstellt werden. PEP unterbreitet u.a. Vorschläge zur Besetzung von Arbeitsplätzen. Angelegte Dienstpläne können kopiert und auf andere Tage übertragen werden. Bei einer Anbindung an vorhandene Zeiterfassungssysteme verfügt PEP über die planungsrelevanten Personaldaten (Urlaubsanspruch, geplante Fehlzeiten, Überstunden u.a.) in Echtzeit. Automatisierte Planungschecks plausibilisieren die Personaleinsatzplanung und geben Meldungen bei Auffälligkeiten aus. So kann zu jedem Zeitpunkt ein optimaler Dienstplan erstellt werden.

PEP - ein Bestandteil des Personalwesens

Neben der operativen Personalplanung ist die strategische Personalplanung ein weiterer Bestandteil des Personalwesens. Eine Personalplanung sollte auch den qualitativen und quantitativen Personalbedarf in naher, mittlerer und ferner Zukunft berücksichtigen. Durch die in PEP hinterlegten Arbeitsplatzanforderungen und Fähigkeiten und Qualifikationen der Mitarbeiter zeigt PEP auch entstehende personelle Engpasse auf. Damit trägt das Modul PEP dem Aspekt der strategische Personalplanung in besonderer Weise Rechnung.

PEP - ein Bestandteil des Personalwesens

Neben der operativen Personalplanung ist die strategische Personalplanung ein weiterer Bestandteil des Personalwesens. Eine Personalplanung sollte auch den qualitativen und quantitativen Personalbedarf in naher, mittlerer und ferner Zukunft berücksichtigen. Durch die in PEP hinterlegten Arbeitsplatzanforderungen und Fähigkeiten und Qualifikationen der Mitarbeiter zeigt PEP auch entstehende personelle Engpasse auf. Damit trägt das Modul PEP dem Aspekt der strategische Personalplanung in besonderer Weise Rechnung.